Wasserklotz

Es war ja schon vorherzusehen, dass Frau Holle bald mal loslegen wird, doch wenn´s dann so weit ist, freut man sich noch riesiger über den ersten Schneefall als gedacht. Außerdem juckt´s sofort in den Beinen und das Hirn flüstert: „Wir müssen raus und unsere Spuren im satten Weiß ziehen, jetzt, schnell!!“

Weil man ja bekanntlich auf seinen Bauch und seine Gefühle hören soll, haben wir diesen Sog nach draußen sofort zum Anlass genommen und  unsere Schneeschuhe nach der Sommerpause wieder frische Luft schnuppern lassen. 

Dieses Jahr ging es nicht gleich zu Hause los auf einen der rundum liegenden Hügel, nein, wir düsten mit unserem Syncro Richtung Windischgarsten. Vor unserer Tour auf den Wasserklotz im Reichraminger Hintergebirge haben wir noch schnell unser neues Autofamilienmitglied abgeholt, ein flotter Panda 4×4, knuffig und für alle Querfeldeinschandtaten bereit 😉 Mit dem Panda gings dann gleich los auf den verschneiten Hengstpass, genauergesagt zur Zickerreith wo die Tour zum Wasserklotz startet.

 

 

Anfänglich der Forststraße hinter der Zickerreith-Hütte, die über einen Graben führt, bis zur Wiese der Kreuzau folgend, wo sich ein erster schöner Rundumblick ins Tote Gebirge und Sensengebirge bietet. Nun wird der Schnee auch etwas üppiger und man schreitet geradeaus weiter durch Wälder bis hin zu den schneebedeckten Matten der Dörflmoaralm.

 

 

Von hier aus geht´s  entweder gleich nach dem Waldaustritt Mittels eines Abschneiders über die Wiese oder hinter dem großen Almhaus rechts abzweigend weiter bergan. Dem beschilderten Wanderweg folgen wir nun bis zum Ahornsattel, von dem man rechts weg gehend auf den Gipfel des Wasserklotzes gelangt.

 

 

Eine leichte, aber lohnende Tour mit epischer Aussichtsgarantie in die umliegenden Gebirge mit ihren Größen wie etwa dem Großen Priel. Das ganze noch bei Sonnenschein mit leichten Wolkenfetzen und Abstieg zur Blauen Stunde! Mhm, neugierig geworden?

 

Wenn ihr einmal in der Gegend seid, unbedingt Schneeschuhe, Splittboard oder Tourenski anschnallen und rauf auf den Wasserklotz. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

*